DAS VOJTA-PRINZIP –
GEGENWART UND ZUKUNFT

Symposium anlässlich des 100. Geburtstags von Prof. MUDr. Václav Vojta
50 Jahre Vojta-Diagnostik und -Therapie in Deutschland

23. – 24.06.2017 in Köln AUSGEBUCHT

 

 

Freitag, 23.06.2017

08:00 – 09:30 Uhr
Einschreibung

 

09:30 – 10:00 Uhr
Eröffnung und Grußworte

Dr. med. Friedemann Schulze
1. Vorsitzender
der Internationale Vojta Gesellschaft e.V.

Rita Schütte
1. Vorsitzende
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Deutscher Verband für Physiotherapie – ZVK e.V.

Mark Rietz
Stellvertretender Vorsitzender
Bundesverband selbständiger Physiotherapeuten – IFK e.V.
 

Schwerpunktthemen

  • Infantile Cerebralparese (ICP)
  • Frühgeborene – Diagnostik und Therapie
  • Respiratorische Störungen / Cystische Fibrose – Vojta-Therapie

Vorsitz: Prof. Dr. med. Volker Mall, Dr. med. Holger Petri 

 

10:00 – 10:30 Uhr
Das Vojta-Prinzip – Entdeckung und Entwicklung einer Arbeitsmethode zur Diagnostik und Therapie von Bewegungsstörungen
Wolfram Müller
2. Vorsitzender der IVG e.V.
Physiotherapeut, Vojta-Lehrtherapeut
Leitung Physiotherapie Sozialpädiatrisches Zentrum
DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH

 

10:30 – 10:50 Uhr
Aktuelle Tendenzen in Diagnostik und Therapie der Cerebralparese am Kinderzentrum München
Univ.-Prof. Dr. med. Volker Mall

Ärztlicher Direktor kbo-Kinderzentrum München gGmbH
Lehrstuhlinhaber für Sozialpädiatrie TU München

 

10:50 – 11:10 Uhr
Verlaufsuntersuchungen bei hochgradig unreifen Frühgeborenen bis zum vollendeten 2. Lebensjahr
Dr. med. Hans Jörg Bittrich

FA für Kinderheilkunde / Neonatologie
Oberarzt, Leiter der Abteilung Neonatologie
HELIOS-Klinikum Erfurt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin 

 

11:10 – 11:30 Uhr
Vojta-Therapie bei frühgeborenen Kindern
Mgr. Blanka Vlčková

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Klinik für Rehabilitation und Sportmedizin, Fakultätskrankenhaus Motol
Prag, Tschechische Republik

 

11:30 – 11:55 Uhr
Wirksamkeit der Vojta-Therapie zur Prävention der bronchopulmonalen Dysplasie bei Frühgeborenen mit Atemnotsyndrom 
Prof. Francisco Javier Fernández Rego

Physiotherapeut im Frühbehandlungszentrum Fina Navarro Lopez, Lorca
Außerordentlicher Professor
Universität Murcia, Spanien

 

11:55 – 12:15 Uhr
Kurzfristiger Effekt der Vojta-Therapie auf die Lungenfunktion bei Patienten mit Cystischer Fibrose 
MUDr. Václav Koucký

Arzt für Kinderheilkunde
Kinderklinik, Fakultätskrankenhaus Motol
Prag, Tschechische Republik

 

12:15 – 12:30 Uhr
Diskussion / Fragen

 

12:30 – 14:00 Uhr
2 x Führung durch die Poster-Ausstellung

 

12:30 – 14:00 Uhr
Mittagspause (Buffet)

 

 

Schwerpunktthemen

  • Neurophysiologische Grundlagen
  • Apparative Evaluation
  • Spezielle Aspekte der Vojta-Therapie

Vorsitz: Dr. med. Hartmut Bauer, Dr. med. Katrin Rauen

 

14:00 – 14:30 Uhr
Der Mensch - evolutionsbiologisch nichts Besonderes, aber etwas ganz Spezielles
Univ.-Prof. Dipl. Ing. Dr. med. habil. Hartmut Witte

Fakultät für Maschinenbau - Fachgebiet Arbeitswissenschaft / Biomechatronik –
Technische Universität Ilmenau

 

14:30 – 15:00 Uhr
Mapping of the human brain during specific tactile input with Vojta therapy.
A neuroimaging study
Ismael Sanz Esteban

Physiotherapist MSc., PhD (cand)
Director of the Master University in neurological physiotherapy: Assessment and treatment techniques
Madrid, Spain

 

15:00 – 15:30 Uhr
Veränderungen der Hirnaktivierung nach Vojta-Therapie
MUDr. Pavel Hok

Klinik für Neurologie,
Palacky-Universität Olmütz und
Universitätsklinikum Olmütz, Tschechische Republik

Mgr. Miroslav Kutín
Physiotherapeut, Vojta-Lehrtherapeut
Olmütz, Tschechische Republik

 

15:30 – 15:40 Uhr
Diskussion / Fragen

 

15:40 – 16:10 Uhr
Kaffeepause

 

16:10 – 16:30 Uhr
Die optimale Korrektur der Sehschärfe mittels Silikonhydrogel-Kontaktlinsen führt bei kontinuierlichem Gebrauch zu einem bedeutenden Fortschritt in der gesamten psychomotorischen Entwicklung bei einem mehrfach behinderten Kind
MUDr. Anna Zobanová

Low Vision Private Dept. of Ophthalmology,
Prag, Tschechische Republik

 

16:30 – 16:55 Uhr
Could Vojta Method be considered potentially dangerous in the treatment of osteogenesis imperfecta? Recent developments on efficiency and safety of this technique
Mariapia de Bari

Physiotherapeutin, Osteopathin
Vojta-Zentrum
Rom, Italien

 

16:55 – 17:00 Uhr
Diskussion / Fragen

 

 


Samstag, 24.06.2017

08:00 – 08:30 Uhr
Einschreibung

 

08:30 – 10:00 Uhr
Workshops

 

Workshop 1
Asymmetrien im Säuglings- und Kindesalter
Ute Westerfeld

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Sozialpädiatrisches Zentrum, DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH

 

Workshop 2
Erwachsene – Hemiparese
Barbara Maurer-Burkhard

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Klinikum Frankfurt-Höchst

 

Workshop 3
Befundanalyse am Säugling und Erwachsenen
Dr. med. Friedemann Schulze

FA für Kinder- und Jugendmedizin / Neuropädiatrie
FA für Neurologie / Psychiatrie

Lars Kellner
Physiotherapeut, Vojta-Lehrtherapeut
Stellv. Leitung Physiotherapie
Werner-Wicker-Klinik, Bad Wildungen

 

Workshop 4
Die schmerzhafte Schulter
Mgr. Šárka Špaňhelová

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Klinik für Rehabilitation und Sportmedizin, Fakultätskrankenhaus Motol
Prag, Tschechische Republik

 

Workshop 5
Diagnostik und frühe Intervention bei Entwicklungs- und Beziehungsstörungen von Frühgeborenen in den ersten Lebensmonaten im Kontext der Vojta-Therapie
Dr. med. Sabine Nantke

FA für Kinder-und Jugendmedizin / Psychotherapie
SPZ im Friedrichshain, Berlin

Iris Ginsberg
Physiotherapeutin, Osteopathin, Vojta-Lehrtherapeutin
SPZ im Friedrichshain, Berlin

 


Schwerpunktthemen

  • Veranlagte Verhaltensmuster – Beziehung zum Vojta-Prinzip / Interaktion in der Vojta-Therapie / Verhaltenstherapeutische Aspekte
  • Onkologie

Vorsitz:  Dr. med. Friedemann Schulze,  Frauke Mecher

 

10:00 – 10:25 Uhr 
Die Dynamik der neonatalen Reaktionen (Primitivreflexe)
Ihre Vernetzung mit den Haltungs-und Bewegungsmustern

Dr. med. Hartmut Bauer

FA für Kinder-und Jugendmedizin
Planegg, München

 

10:25 – 10:55 Uhr
Kommunikation in der Vojta-Therapie
Silvija Philipps-Reichherzer

Dipl. Psychologin, Marte Meo Supervisorin
Kroatische Akademie für Entwicklungs-Rehabilitation
Zagreb, Kroatien

 

10:55 – 11:20 Uhr
Frühgeborene Kinder vor dem Hintergrund der Besonderheiten ihres autonomen Nervensystems verstehen und behandeln
Dr. med. Sabine Nantke

FA für Kinder-und Jugendmedizin / Psychotherapie
SPZ im Friedrichshain, Berlin

 

11:20 – 11:30 Uhr
Diskussion

 

11:30 – 12:00 Uhr
Acute and long term toxicity in pediatric hematoncology
MUDr. Lucie Šrámková, Ph.D

Department of Pediatric Hematology / Oncology
Charles University 2nd Faculty of Medicine and UH Motol
Prague, Czech Republic

 

12:00 – 12:25 Uhr
Erfahrungen mit der Vojta-Therapie bei onkologischen Kinderpatienten
Mgr. Filip Jevič

Physiotherapeut, Vojta-Lehrassistent
Klinik für Rehabilitation und Sportmedizin, Fakultätskrankenhaus Motol
Prag, Tschechische Republik

 

12:25 – 12:30 Uhr
Diskussion

 

12:30 – 14:00 Uhr
2 x Führung durch die Poster-Ausstellung

 

12:30 – 14:00 Uhr
Mittagspause (Buffet)

 


Schwerpunktthemen

  • Neurologische Rehabilitation
  • Untersuchungen und Ergebnisse

Vorsitz: PD Dr. med. Thomas Meiners, Claudia Bethke

 

14:00 – 14:45 Uhr
Die Behandlung des akuten Schlaganfalls auf der Stroke Unit aus ärztlicher und physiotherapeutischer Sicht
Corina Epple

FA für Neurologie
Klinikum Frankfurt-Höchst

Barbara Maurer-Burkhard
Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Klinikum Frankfurt-Höchst

 

14:45 – 15:05 Uhr
Sturzprophylaxe in der Geriatrie durch die Anwendung der Vojta-Therapie
Claudia Beckmann

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Salzburg, Österreich

 

15:05 – 15:20 Uhr
LOSSCI - Validität und Relativität einer auf Bewegungsmuster basierten Lokomotionsskala. Ein Assessmentverfahren in der Paraplegiologie
Imke Smoor

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrassistentin
EUREGIO-Klinik Nordhorn

 

15:20 – 15:35 Uhr
Der Soforteffekt in der Veränderung der Gehfähigkeit bei querschnittgelähmten Patienten nach der Vojta-Therapie, ermittelt mit evidenzbasierten Gehtests
Doreen Henning

Interprofessionelle Gesundheitsversorgung B.Sc., Physiotherapeutin, Vojta-Lehrassistentin

PD Dr. med. Thomas Meiners
Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Arzt für physikalische und rehabilitative Medizin
Chefarzt
Werner Wicker Klinik Bad Wildungen

Lars Kellner
Physiotherapeut, Vojta- Lehrtherapeut
Stellv. Leitung Physiotherapie
Werner Wicker Klinik Bad Wildungen

 

15:35 – 16:00 Uhr
Vojta-Therapie bei subacromialem Syndrom
Dr. Maria Lidia Juares-Albuixech

Physiotherapeutin, Vojta-Lehrtherapeutin
Centro de Salud, Quintanar de la Orden
Toledo, Spanien

 

16:00 – 16:15 Uhr
Diskussion / Fragen

 

16:15 – 16:30 Uhr
Symposiumsabschluss

Farewell-Kaffee

 

Änderungen vorbehalten.