25 Jahre Arbeitsgemeinschaft Vojta im ZVK
9. Herbstsymposium der Arbeitsgemeinschaft VOJTA
in Zusammenarbeit mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum Braunschweig

Diagnostik und Therapie von Entwicklungsverzögerungen / Entwicklungsstörungen
vom Säuglings bis zum Schulkind

Wann?
Samstag, den 04. Dezember 2010, 10:00 – ca. 17:00 Uhr

Wo?
Tagungs- und Fortbildungszentrum des Städtischen Klinikums Braunschweig,
Naumburgstraße 15
38124 Braunschweig
(in unmittelbarer Nähe des Klinikums Salzdahlumer Straße)

Adressaten
Ärzte, Eltern, Therapeuten


Programm

Begrüßungskaffee
F. Mecher, Braunschweig, Leiterin der AG-Vojta im ZVK

10:15 – 11.00 Uhr
„Diagnostik von Entwicklungsverzögerungen / Entwicklungsstörungen im 1. Lebensjahr“
Dr. F. Schulze, Erfurt

11:00 – 11:45 Uhr
„Beurteilung der motorischen Ontogenese, Regulation und Beziehungsfähigkeit des Säuglings aus therapeutischer Sicht“
I. Ginsberg, Berlin

11:45 – 12:30 Uhr
„Outcomes bei Frühchen / Untersuchung nach Prechtl – Untersuchung nach Vojta“
Dr. A. Lohr, Erfurt

12:30 – 14:00 Uhr
Diskussion und Pause

14:00 – 14:45 Uhr
„Prognostische Faktoren für den Schulerfolg“
Dr. U. Frank, Braunschweig

14:45 – 15:30 Uhr
„Bewegung ist gut – Handlung ist besser“
U. Steding-Albrecht, Lehrte

15:30 – 16:15 Uhr
„Epilepsie, Kognition und Schule"
Dr. H. Matyas, Braunschweig

16:15 – 17:00 Uhr
Podiumsdiskussion und Abschlusskaffee

 


 

Anmeldung

Anmeldung schriftlich bis zum 10.11.2010 an:
Frauke Mecher
Im Oberdorf 28
38527 Meine
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten
70,- € (inkl. Mittagsimbiss, Kaltgetränken, Kaffee und Keksen)
35,- € für Schüler, Studierende und Eltern (Betroffene)

Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung einen Verrechnungsscheck bei oder überweisen Sie den Betrag bis spätestens 10.11.2010 unter dem Kennwort „Herbstsymposium“ auf folgendes Konto der
Norddeutschen Landesbank Braunschweig
F. Mecher
Kto.: 2 261 220
BLZ: 250 500 00

Von der Niedersächsischen Landesärztekammer mit 7 Punkten zertifiziert.

Für Physiotherapeuten ist die Anerkennungsfähigkeit von 7 Fortbildungspunkten gegeben, soweit die Rahmenverträge auf Landesebene mit den Krankenkassen dieses vorsehen.


Wegbeschreibung

Das Tagungs- und Fortbildungszentrum des Städtischen Klinikums Braunschweig liegt in unmittelbarer Nähe des Krankenhaus Salzdahlumer Straße auf einem ehemaligen Bundeswehrkasernengelände.

Über die A2:
Aus beiden Richtungen bis zum Autobahnkreuz Braunschweig-Nord. Hier in Richtung Kassel, Salzgitter auf die A 391 fahren. Im Autobahndreieck Braunschweig Süd-West abbiegen auf die A 39 Richtung Wolfenbüttel und Bad Harzburg. Im Bereich der nächsten Ausfahrt in Rtg. Braunschweig Südstadt fahren. Die Ausfahrt liegt in einer Baustelle.
An der kommenden Ampelanlage nach rechts in die Salzdahlumer Straße abbiegen. Nach ca. 500 m befindet sich in einer Rechtskurve linker Hand die Zufahrt zum Krankenhaus Salzdahlumer Str. Jetzt noch ca. 80 m und Sie erkennen rechts die Zufahrt zum ehemaligen Kasernengelände, die jetzige Naumburgstr. Das Tagungszentrum befindet sich in einem der ersten Gebäude auf der linken Seite.

Über die A7:
Autobahndreieck Salzgitter – A 39 – Braunschweig. Im Autobahnkreuz Braunschweig Süd-West auf der A 39 bleiben. Im Bereich der nächsten Ausfahrt in Richtung Braunschweig Südstadt fahren. Die Ausfahrt liegt in einer Baustelle.
Weiter siehe oben.

Über die A395:
A395 bis zum Autobahnkreuz Braunschweig Süd. Hier Richtung Braunschweig Südstadt abbiegen. Die Ausfahrt liegt in einer Baustelle.
Weiter siehe oben.